Jugendturnier der Volksbank

Brilon nutzt den Heimvorteil

Am SO den 08.09. stand in Brilon das von der Volksbank schon seit Jahren gesponserte Jugend-Turnier an. Die Briloner Jugend war mit insgesamt 9 Teilnehmern sehr gut vertreten und konnte neben den Siegen Brutto der Männer und in den Netto Klassen A (Pro bis Hcp -20) sowie C (Hcp -28,5 bis -54) auch die Sonderpreise „Longest-Drive“ und „Nearest-To-The-Pin“ gewinnen.

Traditionell wird dieses Turnier im Anschluss an das Turnier für die erwachsenen Clubmitglieder, welches am SA 29.06. stattfand, durchgeführt. Auf Grund der bis zum Meldeschluss am 27.06. nur sehr geringen Beteiligung, entschloss sich die Spielleitung kurzfristig, das Turnier auf den 08.09. zu verschieben.

So wurde das Briloner Jugendturnier der Volksbank, welches innerhalb der Turnierserie der Jugendchallenge im Sauerland und Nord-Hessen auch für die Jugendlichen der teilnehmenden Clubs aus z.B. Bad Arolsen, Waldeck und Epetal offensteht, auch zum Finale der Jugendchallenge.

Teilnehmer

Trotz des angekündigten schlechten Wetters meldeten 20 Jugendliche ihre Teilnahme an. Davon kamen 5 vom GC Repetal, 4 vom GC Bad Arolsen und 2 aus dem GC Waldeck.

Warten auf der ersten Abschlag am Starthaus

Neben den regelmäßigen Teilnehmern Ole und Lasse, dem erfahrenen Alex sowie Yann Louis freute uns besonders die Teilnahme der noch nicht so Turnier erfahrenen Teilnehmer Christian, Johannes, Marius, Nicolas und Sebastian, die kräftig für die Nettowertung  des GC Brilon punkteten.

Genau das ist ja aber der Gedanke bei der Trennung der Volksbank-Turniere in erwachsene bzw. jugendliche Teilnehmer: die Kids sollen sich unter ihresgleichen (!) - unabhängig vom Handicap - unverkrampft sportlich messen, vielleicht erste Turnier Erfahrungen sammeln und den Spaß am Golfsport festigen können.

Das ist übrigens auch das Credo der in der im jetzigen Modus seit 2001 in Golfclubs aus dem Sauerland und Nord-Hessen durchgeführten Jugendchallenge.

Wetter und Platz

Entgegen allen Befürchtungen stabilisierte sich das Wetter einige Zeit nach dem Start, so dass bis auf einige Minuten zum Schluß des Turniers alle Flights zwar bei sehr kühlem, aber trockenem Wetter die überwiegende Zahl der Bahnen absolvieren konnten.

Durch das feuchte Wetter und den Niederschlag vom Samstag waren die - für die eine Woche zuvor durchgeführten Clubmeisterschaften gesandeten und dort relativ schnellen - Grüns sehr weich geworden, so dass einige der Teilnehmer nicht ganz zufrieden waren und sich - über aus der Linie laufende Putts - beklagten.

Die Ergebnisse der Briloner Jungs

  • Lasse spielte auf unserem Par 70-Platz erneut eine Superrunde „drei über“, inkl. 14x Par (!!) und einem Birdie, knüpfte an ähnlich überagende Runden der letzten Wochen an und zeigte nach der für ihn enttäuschend verlaufenen Clubmeisterschaft, dass er das Golfen nicht verlernt hat. Ergebnis war eine Verbesserung des Hcp von -6,8 auf -6,0.
  • Ole stand seinem Bruder nicht nach, spielte seine Runde ebenfalls grandios gut mit „5 über“, inkl.  9x Par und 2 Birdies und verbesserte sein Hcp von -8,6 auf -7,8. Die Runde war noch einmal besser als die 3 Runden bei der Clubmeisterschaft, die ihm dort einen geteilten 2. Platz in der Brutto-Gesamtwertung der Herren beschert hatten.
  • Alex war mit seinem Ergebnis erstmals seit längerer Zeit zufrieden und konnte eine kleine Durststrecke beenden.
    Insgesamt 2 Birdies und 10x Par sind ja auch aller Ehren wert und für die Meisten unter uns ein auf Dauer unerreichbarer Score.
  • In der Netto-Klasse B erwischte Yann Louis nicht seinen besten Tag und war nicht zufrieden mit seiner Leistung von 27 Netto-Stablefort Punkten. Allerdings muß dazu gesagt werden, dass er erst in diesem Jahr die Platzreife erlangt hat und sich in dieser Saison schon ein Hcp von -26,2 erspielt hat.
  • Marius und Nicolas haben in diesem Jahr wieder zum Golfsport zurückgefunden, nachdem sie ca. 2 Jahre nicht mehr auf dem Platz gestanden hatten. Trotz nur geringer Turnier Erfahrung gelangen beide bei ihrem Neustart gute Runden auf unserem nicht immer einfachen Platz mit 47 Netto-Stablefort Punkten (Marius) sowie 40 Netto-Stablefort Punkten (Nicolas). Somit konnten beide ihr Handicap auf -33,5 bzw. -47 verbessern.
  • Johannes und Christian stehen noch am Anfang ihrer Golfkarriere und haben gerade erst begonnen Turniere zu spielen. 29 bzw. 28 Netto-Stablefort Punkten bei einem 18 Loch Turnier sind absolut kein Grund unzufrieden zu sein oder sich zu verstecken.
  • Sebastian ist leider ein viel zu selten gesehener Gast auf dem Platz und bei unseren Turnieren. Er handelte sich auf dieser Runde doch zu viele Streichergebnisse ein um auf einem der vorderen Plätze zu landen. Aber so ist Golf; die 25 Punkte auf den gewerteten Löchern zeigen was möglich gewesen wäre.

Der Überblick

Spieler Schläge Brutto Netto
Lasse Kaiser 73 (+3) 33 / 1. Platz 40 / 1. Platz (A)
Ole Kaiser 75 (+5) 31 / 2. Platz 40 / 2. Platz (A)
Alex Seidel - 28 / 3. Platz 34 / 3. Platz (A)
Louis Canelada - 9 / 11. Platz 27 / 4. Platz (B)
Marius Wülbeck 104 6 / 12. Platz 47 / 1. Platz (C)
Sebastian Billert - 6 / 13. Platz 25 / 6. Platz (C)
Nicolas Wülbeck - 4 / 15. Platz 40 / 2. Platz (C)
Christian Walters - 4 / 14. Platz 28 / 4. Platz (C)
Johannes Walters - 2 / 16, Platz 29 / 3. Platz (C)

(Netto-Klasse A: Pro bis Hcp -20,0    -    Klasse B: Hcp -20,1 bis -28,4    -    Klasse C: Hcp -28,5 bis -54)

Wie in jedem Jahr sponsorte die Volksbank auch dieses Mal die zahlreichen Preise. In diesem Jahr freuten sich die Gewinner über nützliche Dinge des Golfsports wie hochwertige Bälle, Handschuhe, Scorekarten-Etuis, Regencover und Ballangeln. Die Sonderpreise für den „Longest-Drive“ der Frauen ging an Katharina Eickhoff vom GC Repetal, die Wertung der Männer ging an Lasse. Den für Frauen und Männer gemeinsam ausgeschriebenen Preis „Nearest-To-The-Pin“ gewann Ole.

Auch an dieser Stelle ein großes Dankeschön im Namen aller Jugendlichen an die Volksbank, die ihre nicht selbstverständliche Unterstützung der Jugend im Golfsport auch in 2013 unverändert fortgesetzt hat.

Alle Ergebnisse finden Sie hier:
http://www.golf.de/publish/turniere/dgvwettspiel_ergebnis.cfm?clubnr=4496&turniernum=490000650089&remote=0

Als Schlußwort bleibt der Dank an die Teilnehmer, die sich durch das angekündigte miese Wetter nicht abschrecken ließen zu melden und anzureisen, an die Eltern und Betreuer für ihre Unterstützung und Fahrdienste sowie an die Volksbank und den GC Brilon, die dieses Turnier unterstützt und organisiert haben.

Wir sehen uns in 2014 mit ähnlich guter oder noch besserer Beteiligung als in diesem Jahr zum üblichen Termin am Tag nach dem Turnier der Erwachsenen!

Winterrunde 2018

  • Einladung zur Winterrunde 2017 - 2018

    Die offizielle Golf-Spielsaison in Brilon ist nun fast vorbei, aber das „Spiel“ geht in die nächste Runde. Die Winterrunde 2017 – 2018 soll am Sonntag, den 05. November 2017 -in Brilon- beginnen. Wir treffen uns wieder um 11.00 Uhr am Starthaus,... Weiterlesen...

  • Änderung zum Start der Winterrunde 2017 - 2018

    Auf Grund der derzeitigen Platz- und Witterungsverhältnisse und den aktuellen Wettervorhersagen für die nächsten Tage starten wir unsere Winterrunde am Sonntag den 5.11.2017 in Bad Lippspringe auf dem Platz vom Britisch Army Golfclub. Start ab... Weiterlesen...

Copyright © 2017 Golfclub Brilon