Heringsessen im GC Brilon

Nicht zum politischen, sondern zu einem gemütlichen Aschermittwochtreffen kamen viele gut gelaunte Mitglieder in das Clubhaus.

Beinahe ist das Heringsessen schon zur Tradition im Winterprogramm geworden. Liebevoll eingedeckte und maritim dekorierte Tische verbreiteten eine gute Atmosphäre und luden zu einem schönen Abend ein.

Mary`s Heringsbüffet ließ keinen Wunsch offen: vom Brathering über den Hering nach Art der Hausfrau, dem Hering in Sherrysoße …. dazu leckere Kartöffelchen und Böhnchen, es war ein Genuss!!

Die „Nichtheringsgenießer“ kamen mit einer Gemüselasagne nicht zu kurz.

Da es auch der Valentinstag war, stellte die „heiße Liebe“ als Nachtisch einen gelungenen Abschluss dar.

Es war ein schöner Abend und ein guter Start in die Fastenzeit.

Auf eine Wiederholung im Jahr 2019 freuen sich

Mary, Rosi und Iki!

Aktiv auch im Winter im Golfclub Brilon

Winterzeit heißt im GC Brilon nicht Winterschlaf…

Ist der Platz auch nicht immer bespielbar, bietet die Indoor-Golfanlage Möglichkeiten für das regelmäßige Training mit dem Pro Frank Nolte.

Als „Last Minute“ Geschenk sind auch Trainingseinheiten während der Winterzeit ein guter Tipp für alle, die im Sommer erfolgreich spielen möchten.

Für Nichtgolfer bietet der GC ein „Bonbon“ mit Superkonditionen:

 

 

Besonders in dieser bewegungsarmen Zeit ist die Aussicht auf eine herrliche, sportliche Betätigung gut!

Best Ager Turnier 2017 im GC Brilon

„Best Ager“, eine starke Gruppe von Herren im besten Alter, lassen ihr Turnier am 3.10. zur Tradition im GC Brilon werden.

Obwohl der Platz sehr nass war, es war kalt und Regen drohte, gingen 47 Golfer und Golferinnen gut gelaunt am Tag der Deutschen Einheit an den Start.

Von der gesamten Herrenrunde nett begrüßt und mit Tee-Geschenken und Verpflegung gut versorgt, startete die „9-Loch Flaggenrunde“.

In 6er Teams aufgeteilt kämpften die Gruppen um den Sieg. Jeder Spieler konnte sein HC plus Spielvorgabe an Schlägen verbrauchen und dann wurde die Flagge gesetzt. Es war ein spannendes Spiel und viele erreichten trotz der erschwerten Bedingungen die Bahn 9. Einige lochten dort auch noch ein, bzw. hatten noch Schläge übrig, die dann verrechnet wurden.

Bei der launigen Siegerehrung durch Dieter Menke stieg die Spannung der Teams, da Spielführer Marcel Bylebyl nur stückchenweise die Ergebnisse auf der Leinwand offenlegte.

Die „Best Ager“ nahmen sich aus der Preiswertung raus. Der Pokal aber blieb verdienterweise beim Team „Best Ager 1“, die eine Gesamtpunktzahl von 140 NP erreichten.

Die anderen Gruppen rutschten auf:

Platz 1: Team Euro Fighter    138 NP

Platz 2: Team Top Flight        135 NP

Platz 3: Team Lady`s Day     132 NP

Mit 1,72m erreichte Anna Bartmann den Nearest to the Pin und gewann neben dem persönlichen Preis auch einen Verzehrgutschein für ihr Team Lady´s Day.

Alle Sieger konnten sich über schöne Preise freuen.

Auch die besten Nettoergebnisse wurden ermittelt. Klaus Driller, Lutz Köring und Luis Abeler hatten die gleiche Punktzahl erspielt. Begleitet von allen Turnierspielern gewann Klaus Driller im Stechen beim Putten.

Es war ein schöner Tag trotz des nassen Platzes und der Regenschauer.

Bis 2018 am Tag der deutschen Einheit, wenn es wieder heißt: Wir spielen einheitlich in unseren Teams um den Sieg und freuen uns mit jeder Siegergruppe.

Danke den Best Agern!

Auftakt zum Winterprogramm im GC Brilon

Den Einstieg in das Winterprogramm stellte die Besichtigung des Philippstollens im Eisenberg in Olsberg dar.

15 interessierte Besucher konnte Klaus Driller am 16.11. vor dem neuen Steigerhaus begrüßen. Gut geschützt mit Helm und Kitteln führte er sie zur „Befahrung“ in den Stollen und erläuterte die Montangeschichte und die Arbeit des Arbeitskreises Bergbau in Olsberg.

                                                               

In gemütlicher Runde beim Schinkenwirt konnte Friederike Driller auch noch mehrere Mitglieder des GC Brilon begrüßen, die zur geselligen Erweiterung der Runde eingetroffen waren.

Noch lebhaft wurden anschließend die im Stollen gewonnenen Eindrücke besprochen und ausgetauscht.

Nach einer herzhaften oder süßen Stärkung drückten alle Teilnehmer ihre Begeisterung an den Wintertreffen aus und freuen sich auf den 14. Dezember, wenn es heißt: Es wird weihnachtlich im Golfclub Brilon.

Upland Cup 2017

Wettkampf um die begehrte Trophäe

Ein tolles Turnier war angesetzt. Die „Upländer“ Mitglieder des GC Brilon hatten weitere Upländer Golfer und Golferinnen in den GC Brilon eingeladen, um mit ihnen auf dem schönen Platz im Hölsterloh um den Pokal zu spielen.

Es war ein herrlicher frühherbstlicher Tag, und gut gelaunt trafen die Spieler ein. Die Organisatoren Jörg Schirmak, Friedrich Wilke und Bernd Nackas hatten alles gut vorbereitet, um den Spielern einen schönen Tag zu bereiten, an dem nicht nur der Sport, sondern auch die Geselligkeit ihren Platz haben sollte.

Schon am Starthaus empfing Senior Klaus Schirmak in der Tracht eines Willinger Leinenhändlers die Sportler. Er rief die Mitglieder jeden Flights mit einer persönlichen humorvollen Anrede auf und wünschte ein schönes Spiel beim Einzel Stableford

.  

Zum Halfway versorgten die ehemaligen Golferinnen Erika Schirmak und Marlies Koch die Spieler mit einem köstlichen Imbiss. Nach der Runde gab es einen erfrischenden Umtrunk, der schnell die missratenen Schläge vergessen ließ und für eine gute Stimmung sorgte.

Der Preistisch war übervoll. Viele Upländer hatten mit einer großzügigen Spende dazu beigetragen und die Erwartung der Spieler auf die eine oder andere Überraschung war groß.

Nach dem leckeren Abendessen begrüßte Bernd Nackas noch einmal alle Teilnehmer und übergab dann das Wort an Jörg Schirmak und Friedrich Wilke für die Siegerehrung.

Die ließen es sich nicht nehmen, zunächst ein „Dankeschön“ an die Gastronomie und an einige Helfer, die nicht im Upland wohnen, aber herzlich eingeladen waren, auszusprechen.

Die Siegerliste war lang, viele wurden belohnt. Es gab Sieger in 3 Klassen:

Klasse A: Friedrich Wilke (38) vor Hans-Joachim Fuchs (30) und Karsten Schröder(29)

Klasse B: Jörg Stremme (38) vor Jörn König (37) und Marc Mahler (34)

Klasse C: David Börger (44) vor Grit Möttig (39) undHans-Werner Stranghöhner (32)

Bruttosieger wurde mit 15 BP Dirk Grebe.

Die Spezialpreise Longest Drive gewannen Grit Möttig und Dirk Grebe.

Nearest to the Pin gingen an Friederike Driller und Marcel Bylebyl.

Der Tagessieger war Jörg Schirmak, der mit 31 Brutto- und 38 Nettopunkten den Upland Pokal unter großem Applaus entgegennahm.

Es war ein tolles Turnier und mit manch einem leckeren Tröpfchen wurde noch darauf angestoßen.

Danke an die Organisatoren und bis 2018, wenn es wieder heißt:

„Wettkampf um den Upland Pokal.“

Copyright © 2018 Golfclub Brilon