Vorgaben bei Wettspielarten

Bei den Wettspielarten mit mehreren Spielern je Team wird die Teamvorgabe wie folgt berechnet. Alle hier aufgeführten Wettspielarten sind nicht vorgabewirksam.

1.     Lochspiel

Die Differenz der Spielvorgaben beider Parteien wird mit 0,75 multipliziert und auf ganze Schläge auf- (ab 0,5) bzw. abgerundet (bis 0,4). Die Schläge werden nach Vorgabenverteilung aufgeteilt.

2.     Vierer

Die Spielvorgaben beider Partner werden addiert und durch zwei geteilt. Das Ergebnis ist die Spielvorgabe für die Partei.

3.     Vierer mit Auswahldrive

Es wird davon ausgegangen, dass der Spieler mit der niedrigeren Vorgabe etwas mehr zum Erfolg beitragen kann. Daher werden 0,6 der niedrigeren und 0,4 der höheren Spielvorgabe der beiden Partner addiert und die Summe auf ganze Schläge auf- (ab 0,5) bzw. abgerundet (bis 0,4).

4.     Chapman-Vierer

Die Spielvorgaben beider Partner werden addiert und durch zwei geteilt. Das Ergebnis ist die Spielvorgabe für die Partei (bei 0,5 wird auf ganze Schläge aufgerundet).

5.     Scramble

Da Scramble kein Spiel nach den Golfregeln ist, gibt es deshalb keine verbindliche Art und Weise, nach der man sich einheitlich richten kann.

Daher wird die Vorgabe vom Spielausschuss wie folgt festgelegt.

6.     Zweier-Scramble

Da der Spieler mit der niedrigeren Vorgabe mehr zum Erfolgt beitragen kann wird seine Spielvorgabe höher berücksichtigt. Daher werden 0,75 der niedrigeren und 0,25 der höheren Spielvorgabe der beiden Partner addiert und die Summe auf ganze Schläge auf- (ab 0,5) bzw. abgerundet (bis 0,4).

7.     Dreier- / Vierer-Scramble

Die jeweilige Spielleitung legt die Teamvorgaben fest.

Der Spielausschuss hält folgende Verteilung für angebracht:

Beim Dreier-Scramble werden 0,5 der niedrigsten, mit 0,3 der mittleren und 0,2 der höchsten Spielvorgabe addiert und die Summe auf ganze Schläge auf- (ab 0,5) bzw. abgerundet (bis 0,4).

Beim Vierer-Scramble ist eine Verteilung von 0,4 (niedrigste), über 0,3 und 0,2 bis 0,1 (höchste) je Spielvorgabe sinnvoll.

Quelle: http://www.golf.de/dgv/rules4you/spiele/wettspielarten.cfm,

 

 

Spielausschussbemerkungen

Scramble

Da Scramble kein Spiel nach den Golfregeln ist, gibt es auch keine verbindliche Art und Weise, nach der man sich einheitlich richten kann. Solange in der Ausschreibung nichts anderes festgelegt wird, gelten folgende Regelungen der Spielleitung.

Immer wenn ein Ball ausgewählt wurde, muss er sofort markiert werden und so wie er liegt gespielt werden. Hierbei ist die Spielreihenfolge von jedem Team beliebig festzulegen.

Die anderen Bälle werden von gleicher Stelle gespielt. Sie müssen innerhalb einer Scorekartenlänge, nicht näher zum Loch, gelegt werden.

Beim Vierer-Scramble dürfen nur die drei anderen Teammitglieder je einen Ball weiterspielen. Der Spieler, dessen Ball ausgewählt wurde pausiert einen Schlag.

 

Copyright © 2017 Golfclub Brilon